Aktuelles

Young Professionals

Einladung zur Ausstellungsbeteiligung

Ausstellung vom 17. September bis 15. Oktober 2022

thamm_heike_evita

In unregelmäßigen Abständen lädt die Handwerksform Hannover junge Kunsthandwerker*innen und Designer*innen ein, ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Wir möchten den Nachwuchstalenten damit ein besonderes Sprungbrett bieten und zugleich der Öffentlichkeit die Vielseitigkeit, Innovationskraft und gestalterische Kraft der jungen Kreativszene des Kunsthandwerks und Designs zeigen.

 

Diese Ausstellung richtet sich an kreative handwerkliche Gestalterinnen und Gestalter, deren Abschlussprüfung nicht länger als 5 Jahre zurückliegt (Gesellenprüfung, Meisterprüfung, Designstudium, Gestalter im Handwerk oder vergleichbarer Abschluss). Die Einladung zur Ausstellungsbeteiligung ist offen für alle Werkbereiche der angewandten Kunst, und wir freuen uns auf neue Lösungen, auf Ausgefallenes, Experimentelles und Unkonventionelles. Teilnehmer*innen aus dem Bereich der freien Kunst sind nicht zugelassen.

 

Deadline für die Bewerbungen ist der 15. Februar 2022.

 

Anmeldeformular Teilnahmebedingungen

What's new?

Einladung zur Ausstellungsbeteiligung

sunprint-5_krueger_marion

Im Sommer 2022 wollen wir zeigen, wie Kunsthandwerker*innen die Corona-Pandemie genutzt haben, um Neues zu schaffen. Die Ausstellung ist für die Zeit vom 04. Juni 2022 bis 02. Juli 2022 geplant.

Seit März 2020 hat die Corona Pandemie die Welt fest im Griff. Dies hatte enorme Auswirkungen auf die Kultur- und Kreativszene. Alle Vertriebswege waren von einem auf den anderen Moment nicht mehr offen: Galerien mussten geschlossen werden, Spezialmärkte wurden abgesagt, Ausstellungen konnten nicht oder nur in sehr begrenztem Umfang stattfinden.

 

Dennoch haben sich die allermeisten kreativ gestalterische arbeitenden Kunsthandwerker*innen, Designer*innen und angewandten Künstler*innen nicht entmutigen lassen, sondern die Zeit genutzt, um neue Werke zu schaffen, neue Materialien, neue Formen, neue Produktionsweisen auszuprobieren. Die Ergebnisse dieses kreativen Rückzugs wollen wir in der Sommerausstellung 2022 in der Handwerksform Hannover zeigen und laden herzlich zur Ausstellungsbeteiligung unter dem Titel „What’s new?“ ein.

Die Ausschreibung ist offen für Einreichungen von Arbeiten, die 2020 und 2021 entstanden sind. Alle Werkbereiche sind zugelassen. Wir freuen uns auf innovative Exponate aus dem In- und Ausland. Arbeiten aus dem Bereich der freien Kunst sind nicht zugelassen.

 

 

What's new?

Exhibition at Handwerksform Hannover:
4th June 2022 to 2nd July 2022

 

Since March 2020, the Corona pandemic has had the world firmly in its grip. This had a huge impact on the cultural and creative scene. All distribution channels were no longer open from one moment to the next: Galleries had to be closed, special markets were canceled, exhibitions could not take place or only to a very limited extent.

Nevertheless, the vast majority of creative artisans, designers and applied artists did not let
themselves be discouraged, but used the time to create new works, to try out new materials, new forms, new production methods. We want to show the results of this creative retreat in the summer exhibition 2022 at Handwerksform Hannover and cordially invite you to participate in the exhibition under the title "What's new?".

The call is open for submissions of work created in 2020 and 2021. All areas of work are eligible. We look forward to innovative exhibits from home and abroad. Works from the field of liberal arts are not admitted.

Deadline for applications: January 31st, 2022.

Anmeldeformular Teilnahmebedingungen

Handmade in Europe 2022
Einladung zur Ausstellungsbeteiligung

Neue-Wettbewerbsrunde-zum-Niedersaechsischer-Staatspreis-fuer-das-gestaltende-Handwerk

2022 möchte die Handwerksform Hannover im Rahmen der Ausstellung "Handmade in Europe", die vom 26. März 2022 bis zum 30. April 2022  gezeigt werden soll, modernes Kunsthandwerk und Design aus Österreich zeigen. Österreichische Kunsthandwerker*innen, Designer*innen und angewandte Künstler*innen sind herzlich zur Ausstellungsbeteiligung eingeladen.

 

Seit 2002 finden in vielen europäischen Ländern am ersten Aprilwochenende die europäischen Tage des Kunsthandwerks statt. Auch die Handwerksform Hannover hat sich seit 2017 an dieser Veranstaltung beteiligt und ihre Ausstellungsräume geöffnet.

Auch im kommenden Jahr wollen wir unsere Frühjahrsausstellung dem modernen europäischen Kunsthandwerk und Design widmen. 2022 laden wir Kunsthandwerker*innen, Designer*innen und angewandte Künstler*innen aus Österreich ein, uns ausgewählte Exponate – Unikate und Kleinserien - aus allen Werkbereichen der angewandten Kunst für eine Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Unser Anliegen ist es, der Öffentlichkeit die hohe Qualität, die Vielseitigkeit und Innovationskraft des kunsthandwerklichen Gestaltens in Europa deutlich zu machen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30. September 2021 bei der Handwerksform Hannover, Berliner Allee 17, 30175 Hannover, E-Mail: handwerksform@hwk-hannover.de. Nutzen Sie dazu das Anmeldeformular und beachten Sie die Hinweise. Fotos bitte ausschließlich jpg-Dateien. Es gilt das Datum des Poststempels bzw. der Eingangsvermerk der  Mailzusendungen.

Die Bewerbungs-Unterlagen und genauere Informationen stehen zum Download bereit unter www.hwk-hannover.de/handmade2022

Anmeldeformular Teilnahmebedingungen

Neues Jahr - neues Magazin

Zweimal im Jahr erscheint das neue Magazin "was feines" der Handwerksform Hannover.

Das Jahr 2021 bringt etwas Brandneues, auf das sich die Freunde der Handwerksform Hannover freuen können: das Magazin „was feines“. Hier finden sich Berichte, Geschichten und Fotos zu den vielen feinen, handwerklich gefertigten und gut gestalteten Dingen, die die Besucher in den Ausstellungsräumen der Handwerkskammer Hannover seit mittlerweile fast sechs Jahrzehnten immer wieder bewundern können.

Das Magazin „was feines“ soll zweimal im Jahr erscheinen. Es enthält Artikel rund um Themen Kunst, Handwerk und Design sowie Informationen über Ausstellungspläne, Exponatfotos der von uns vertretenen Kunsthandwerker*innen und Einblicke ins Handwerk, Vorschauen und Rückblicke auf Ausstellungen, Berichte von Veranstaltungen und vieles, vieles mehr.

„Dabei haben wir uns ganz bewusst für ein Printprodukt entschieden. Denn gerade in den herausfordernden Zeiten, die wir gerade erleben, findet so vieles nur im digitalen Raum statt. Das schreit geradezu nach einem Gegengewicht“, erläutert Sabine Wilp, Kuratorin der Handwerksform Hannover. 

Gern senden wir Ihnen Ihr persönliches Exemplar, solange der Vorrat reicht. Anfragen bitte an: handwerksform@hwk-hannover.de

was feines