Aktuelles

Christmas Edition 2020: Alles anders als sonst!

Christmas Edition 2020

Bis zuletzt hatten wir die Hoffnung, dass die Christmas Edition 2020 ganz normal für das Publikum geöffnet werden kann. Leider wird dies aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung nicht möglich sein. Aber wie es so schön heiß: Not macht erfinderisch!

Unsere Antwort auf die Situation heißt: Schaufensterausstellung + Virtueller Showroom + Bestellung per Telefon und Abholung im HandwerksformShop!

 

Bis voraussichtlich zum 30. November 2020 bleibt die Ausstellung „Christmas Edition 2020“, die eigentlich am 21. November beginnen sollte, geschlossen. Die Region Hannover hat verfügt, dass wir kein Publikum in die Ausstellung lassen dürfen. 

Wir hoffen sehr, dass die aktuelle Corona-Verordnung mit Ablauf des Monats November außer Kraft tritt und wir die Arbeiten der 45 beteiligten Kunsthandwerker*innen und Designer*innen aus neun Werkbereichen ab dem 01. Dezenber der Öffentlichkeit zugänglich machen können. Im Schwerpunktbereich der diesjährigen Schau steht die dritte Crafts Collection Niedersachsen 2020, die 23 Objekte umfasst.

Behördlich genehmigt ist, dass wir unseren HandwerksformShop offen halten dürfen. Hier finden Interessenten in der Zwischenzeit eine Auswahl von hochwertigen und schönen kunsthandwerklichen Produkten, die sich gut als Weihnachtsgeschenk eignen.

Die Objekte der Christmas Edition zeigen wir in einer Schaufensterausstellung an der Berliner Allee und online auf unseren diversen Social-Media-Kanälen (Instagram, Facebook, Pinterest), also in diversen virtuellen Showrooms. Wer ein Objekt erwerben möchte, der kann uns einfach anrufen. Das ganze firmiert unter dem Stichwort "Art-to-go". Im Gespräch mit den Interessenten klären wir die Abholungsmodalitäten,, die dann unter Wahrung aller Corona Regeln stattfinden.

Wir sind gespannt, wie Art-to-go angenommen wird, und hoffen für die von uns vertretenen angewandten Künstler*innen, die alle ein hartes Jahr nahezu ohne Einnahmen erlebt haben, dass diese Möglichkeit auf Interesse stößt.

Neue Wettbewerbsrunde zum Nieders. Staatspreis für das gestaltende Handwerk gestartet

Neue-Wettbewerbsrunde-zum-Niedersaechsischer-Staatspreis-fuer-das-gestaltende-Handwerk

Im Oktober 2020 hat das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung die neue Wettbewerbsrunde. Ende Januar 2022 werden Staatspreis, Förderpreis und Unternehmenspreis vergeben. Die begleitende Staatspreisausstellung wird voraussichtlich vom 28. Januar 2022 bis 26. Februar 2022 in der Handwerksform Hannover stattfinden.

 

Ab sofort können sich handwerklich Kreative für den Niedersächsischen Staatspreis für das gestaltende Handwerk bewerben. Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann hat jetzt den Startschuss für die Wettbewerbsrunde 2021/2022 gegeben. Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium vergibt den Staatspreis bereits seit 1958 in regelmäßigen Abständen.

Die Auszeichnung wird in der Wettbewerbsrunde 2021/2022 in drei Kategorien vergeben. Neben dem Staatspreis werden der Förderpreis und der Unternehmenspreis „Erfolgsfaktor Design“ verliehen. Der mit 5.000 Euro dotierte Staatspreis wird nur an Selbstständige verliehen. Für den Förderpreis in Höhe von 3.000 Euro können sich handwerkliche Kreative bewerben, die zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 35 Jahre alt sind.

Beide Preiskategorien stehen für gestaltende Handwerkerinnen und Handwerker, Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker, Gestalterinnen und Gestalter im Handwerk sowie Designerinnen und Designer offen, die über eine abgeschlossene Ausbildung in einem gestaltenden Handwerk oder einen vergleichbaren Fachhochschulabschluss verfügen und professionell tätig sind.

Der ebenfalls mit 3.000 Euro dotierten Unternehmenspreis „Erfolgsfaktor Design“ richtet sich an Handwerksbetriebe, die das Thema Design in allen Unternehmensbereichen (Produkt, Dienstleistung, Marketing, Kommunikation, Unternehmenskultur) beispielgebend umgesetzt haben. Die Bewerberinnen und Bewerber sowie die Betriebe müssen in Niedersachsen ansässig sein. Die Unternehmen müssen zudem bei einer niedersächsischen Handwerkskammer eingetragen sein.

Die Planung, Organisation und Durchführung des Wettbewerbs erfolgt durch die Handwerksform Hannover, dem Ausstellungszentrum der Handwerkskammer Hannover. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2021. Die Vergabe der Preise wird Ende Januar 2022 stattfinden. Die Teilnahmebedingungen und die Bewerbungsformulare können unter www.hwk-hannover.de/staatspreis2022 heruntergeladen werden.  

Europäische Tage des Kunsthandwerks 2021

Jetzt anmelden!

09. bis 11. April 2021

Ab sofort können sich Kunsthandwerker*innen und Designer*innen aus dem Raum Hannover-Hildesheim auf unserer Website anmelden. 2017 haben sich rd. 40 Werkstätten und 70 Kunsthandwerker*innen und Designer*innen im Raum Hannover - Hildesheim erstmals an den europäischen Tagen des Kunsthandwerks beteiligt. Organisiert wurde das Wochenende von der Arbeitsgemeinschaft Kunst Handwerk Design Hannover (AKH) aus Anlass des 70jährigen Jubiläums der Gruppe. Die Veranstaltung stieß auf eine große positive Resonanz.

Eva Burton: Grave goods

Eva Burton: Grave goods

2018 hat die Handwerkskammer Hannover den Staffelstab übernommen und mit einer eigenen Internetpräsenz dafür gesorgt, dass sich Kreative aus der Landeshauptstadt und Region Hannover sowie der Region Hildesheim für das Event im April einfach registrieren konnten.

Coronabedingt fielen die Kunsthandwerkstage 2020 leider aus, aber 2021 soll es nach Möglichkeit wieder weiter gehen. Die Website ist aktualisiert. Ab sofort können sich Galerien und Werkstätten mit ihrem Programm auf der Website www.kunsthandwerkstage.de kostenfrei eintragen, nachdem sie sich zuvor für die Seite registriert haben. Teilnehmer*innen, die bereits im vergangenen Jahr dabei waren und wieder mitmachen wollen, werden gebeten ihre Einträge zeitnah zu aktualisieren.

 

Die Europäischen Tage des Kunsthandwerks 2021

Die Europäischen Tage des Kunsthandwerks finden wie aus Frankreich vorgegeben 2021 vom 09. bis 11. April 2021 statt. Dann kann man erneut den Profis bei der Arbeit über die Schulter schauen und an manchen Stellen auch selbst kreativ tätig werden. Die Teilnahme ist sowohl für Anbieter als auch für Besucher kostenlos. Bei einigen Workshops können Materialkosten anfallen.

Die Handwerksform Hannover wird an den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks 2021 mit der Ausstellung "Handmade in Europe" teilnehmen. Diese konnte wegen des Shutdowns 2020 nicht öffentlich gezeigt werden. Das werden wir 2021 nachholen.

Aus der Taufe gehoben wurden die europäischen Tage des Kunsthandwerks 2002 vom französischen Ministerium für Handwerk. Inzwischen nehmen viele weitere Länder teil, darunter Spanien, Portugal, Italien, Österreich, Belgien, Luxemburg, Lettland, Irland und die Schweiz.

Einladung zur Ausstellungsbeteiligung

SCHÖN!

05. Juni bis 03. Juli 2021

Das Rätsel der Schönheit hat Menschen seit Jahrtausenden beschäftigt. Was ist schön? Gibt es objektive Maßstäbe für schön oder hässlich? Liegt Schönheit nur im Auge des Betrachters, wie Thukydides behauptet? Ist körperliche Schönheit eine Frage der Konvention? Oder vielleicht sogar der Mode? Oder alles nur eine Frage der Proportion? Diesen Fragen wollen wir in der Sommerausstellung 2021 nachgehen.

 

Wir laden Kunsthandwerker*innen und Designer*innen aus den Werkbereichen rund um Bekleidung und Accessoires ein, mit uns den Fragen nachzuspüren: Ist Schönheit machbar? Können uns handwerklich gestaltete Unikate schöner machen? Und was hat das Ganze mit der Qualität von Materialien, Formgebung und professionellem handwerklichem Know-how zu tun?

 

Wie immer sind wir auf der Suche nach interessanten zeitgenössischen Arbeiten aus Kunsthandwerk, Design und angewandter Kunst. Wir freuen uns explizit auf Bewerbungen mit Mänteln, Kleidern, Hosen, Jacken, Hüten, Mützen, Schuhen, Handschuhen, Tüchern und Schals für Männer und Frauen. Aber auch Einreichungen aus den Bereichen Taschen und Schmuck sind uns willkommen.

 

Spannend finden wir dabei den Blick auf das Thema Nachhaltigkeit und die hohe Qualität der verwendeten Materialien, auf Bekleidung und Accessoires, die im Einklang mit der Natur und mit höchstem handwerklichen Know-how gefertigt werden und sich durch ein exzellentes Design auszeichnen. Und bitte bedenken Sie bei der Auswahl Ihrer Arbeiten, die Sie uns vorschlagen möchten: es ist eine Sommerausstellung!!

Arbeiten aus dem Bereich der freien Kunst sind nicht zugelassen. Die Ausschreibung ist offen für Bewerbungen aus dem In- und Ausland.

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2021.

Teilnahmebedingung / Conditions of participation Anmeldeformular herunterladen